Meinungsdiktat von Birthler & Co. erfolgreich verteidigt – Wissenschaftliche Tagung über die Hauptverwaltung Aufklärung des MfS abgesagt.

 

Presseberichten zufolge musste die Süddänische Universität aus Odense ihre geplante wissenschaftliche Tagung über die HVA des MfS absagen, nachdem ihr durch die Max-Planck-Gesellschaft die vertraglich zugesagten Tagungsräume gekündigt wurden.

Was der dänische Historiker Friis als Niederlage für die Freiheit der Wissenschaft bewertete, begrüßten der Leiter der „Gedenkstätte Hohenschönhausen“, Hubertus Knabe, CDU-Politiker und andere als einen richtigen Schritt. „Geschichtsklitterern“ dürfe kein Forum geboten werden.

In Wirklichkeit wurde jedoch die totale (totalitäre?) Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit der Birthler, Knabe  & Co.  gegen jegliche Kritik oder auch nur ansatzweise andere Auffassungen abgeschirmt.

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wird damit weiter ausgehöhlt. Noch kann man auf Akzeptanz hoffen, schließlich geht es doch nur gegen die „Stasi“. Dennoch bleibt diese Angelegenheit Bestandteil des forcierten Abbaus der Grundrechte der Bürger.

Während bei Frau Christiansen am 10.06.07 die „Käfighaltung“ von ca. 1.000 festgenommenen und gefesselten G 8 – Gegnern und deren durchgängige Video-Überwachung verteidigt wurde, konnten sich die Zuschauer durch den gleichen Fernsehsender eine halbe Stunde später über die „Unmenschlichkeit“ des MfS informieren. Die Häftlinge in Hohenschönhausen seien in ihren Zellen regelmäßig durch den Türspion überwacht worden und hätten keine Privatsphäre gehabt.

Jemand, der einst unter Missbrauch des mit der Bundesrepublik vereinbarten Transitabkommens Schleusungen  organisiert hatte, konnte sich über die seiner Auffassung nach zu gering bemessene Rente als Opfer der DDR beschweren. Würde er für vergleichbare Handlungen heute nicht eingesperrt?

Auch um eine derartige Massenverblödung aufrechterhalten zu können, sollen ehemalige MfS-Angehörige daran gehindert werden, sich öffentlich zu äußern.

 

Wolfgang Schmidt

11.06.2007