"Mythos" DDR-Antifaschismus?

Frontal daneben
Am 07.03.2006 verkündete das ZDF-Magazin "Frontal 21", dass der Antifaschismus ein Mythos und die letzte Lebenslüge der DDR gewesen sei. Dabei beruft es sich auf den "Rostocker Historiker" Henry Leide, einen Lohnschreiber der Birthler-Behörde.
Mehr dazu in: "Geschichtsschreibung nach Art des Hauses Birthler"
sowie in "Henry Leide und die aufgespürten NS-Verbrecher der DDR"
oder auch im: Interview des "Neuen Deutschland" vom 08.04.2006 
und in der "Jungen Welt" vom 10.05.2006 ("Mit zweierlei Maß")

Die etwas andere Sicht: Der niederländische Professor C. F. Rüter referierte über die ostdeutschen Strafverfahren wegen NS-Tötungsverbrechen 
(Auszüge aus der Pressedokumentation seines Vortrages vom Oktober 2002)
Dazu auch: MfS-Experte Dieter Skiba kontra Justizminister Becker (Sachsen-Anhalt)

Besonders zu empfehlen: Gründergenerationen der BRD-Geheimdienste und des MfS

Neonazis in der DDR?
(Zum Film "Die Nationale Front - Neonazis in der DDR" und zu einer Podiumsdiskussion dazu in der Berliner Zionskirche am 26.09.06)
"Rechtsextremismus" in der DDR
(Auszug aus dem Sachbuch "Die Sicherheit....)